Dass in Werbung und Marketing nicht alles Gold ist, was glänzt, mag zu großen Teilen leider der Realität entsprechen. Umso schöner ist es, wenn eine Kommunikationsberatung genau das tut, was es seinen Kunden verkauft: Nicht nur reden, sondern Werte tatsächlich leben!

Als das junge Start-Up Marquardt+Compagnie um Katharina und Oliver Marquardt kürzlich vom Regierungspräsidium Hessen für ihr ehrenamtliches Engagement als „Unternehmen des Monats Mai 2015“ geehrt wurde, war damit auch ein Geldpreis in Höhe von 500 € verbunden. „Preisgelder wie diese sind eine wunderbare Möglichkeit, Vereinen aus unserer Region bei ihrer Arbeit unter die Arme zu greifen“, begründet Katharina Marquardt die Spende an den AKSB.

Engagement an der richtigen Stelle

Der Arbeitskreis Soziale Brennpunkte e.V. (AKSB) sucht gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Verwaltung und verschiedenen Organisationen an der Verbesserung der Lebenssituation und der Lebensbedingungen im Waldtal zu arbeiten. Mit ihrer Unterstützung hat der AKSB in der Marburger Kommunikationsberatung Marquardt+Compagnie nun einen weiteren Partner gefunden. Zu den selbsternannten Zielen des Arbeitskreises zählen unter anderem die Entwicklung von Lebensperspektiven, die Förderung von Kompetenzen, Herstellung der Chancengleichheit sowie die Förderung der Stadtteilentwicklung des Waldtals. Finanziert werden die gemeinnützigen Helfer dabei vom Land Hessen sowie der Stadt Marburg. Um Projekte wie „Frühe Bildung“ oder „WeltRäume“ verwirklichen und damit Jung wie Alt bestmöglich fördern zu können, sind sie jedoch auch auf ehrenamtliche Spenden angewiesen.

„Uns ist es ein Herzensanliegen, neue Perspektiven für die Kinder sozial benachteiligter Familien zu schaffen. Die Arbeit des AKSB kann hier wirklich etwas bewirken“, sagt Geschäftsführer Oliver Marquardt. Nachdem bereits im letzten Jahr der Bürgerinitiative für Soziale Fragen (BSF) e.V. eine neue Ausstattung für den Kreativunterricht der Kindergruppe erhielt, was den Kindern auf kreative Weise die Möglichkeit eröffnete, sich und ihre Talente auszuprobieren, wollten Katharina und Oliver Marquardt dieses Mal zur Förderung der Allerkleinsten beitragen. Mit Spenden wie diesen beweisen sie, dass sie nicht nur über Nachhaltigkeit und Werte sprechen, sondern diese auch wirklich leben. Im Privaten wie bei der eigenen Unternehmensführung.

Auch der Vorstand des Arbeitskreises für soziale Brennpunkte meint, die Auszeichnung des Landes Hessen träfe mit Marquardt+Compagnie „genau die Richtigen“ und bedankt sich in einer Danksagung für die Spende. Das dringend benötigte Geld komme vollständig der eigenen Kita zu Gute, um bereits die kleinsten Schützlinge einen bestmöglichen Start ins Leben und Lernen zu ermöglichen.

Autor: M. Fett